Eine Runde zum Gradierwerk in Bad Dürrenberg

Endlich ist wieder Wochenende - Zeit zum Radfahren! Nachdem der Wecker gefühlt zu früh klingelte, sagte ich mich von einer Tour mit den Jungs los. Stattdessen drehte ich oder besser wir uns noch ein mal um, denn heute haben meine Freundin und ich eine Runde nach Bad Dürrenberg gedreht.

Vor einiger Zeit habe ich ihr angeboten, es doch einfach mal mit mir auszuprobieren - Rad, Helm, Schuhe, Trikot und eine Radhose habe ich schließlich mehrfach im Schrank. Glücklicherweise passt sie gerade so auf mein Cannondale CAAD10 und auch der Rest hat beinahe ihre Größe.

Mit dem Rennradfieber angesteckt

Sie hat direkt Spaß am Rennradfahren gefunden - und technisch sah das auch schon richtig gut aus :) Kein Umfaller (das erste Mal in Klickschuhen), gute Trittfrequenz, Wiegetritt am Berg (mal kurz in Richtung 300 Watt gefahren). Echt gut! :)

Folgerichtig möchte sie sich auch bald ein eigenes Rennrad kaufen. Super Idee :)
Ihre Wahl fiel auf ein Scott Contessa Addict 25 disc. Ein solides Rad, das ihr sehr gefällt und gut zu ihr passt. Ich stand beim Kauf beratend zur Seite. Gerade für Einsteiger ist es sicher nicht leicht sich im Rennradsegment (und generell Fahrradmarkt) zurechtzufinden. Die Preisspannen sind enorm. Die tatsächlichen Unterscheide sind dagegen relativ klein. Welches Budget sollte man investieren? Welchen Typ Rennrad wählt man, Felgen- oder Scheibenbremse und was ist wenn man sich zwischen zwei Rahmengrößen entscheiden muss?

Momentan muss Eva aber leider noch mit meinem Zweitrad vorlieb nehmen. Dem Fahrspaß tut das aber keinen großen Abbruch. Nach einem entspannten Frühtsück ging es über den Kulkwitzer See und Markranstädt nach Bad Dürrenberg. Dort steht ein Gradierwerk. Um genau zu sein ist es mit seinen 636 Metern die längste zusammenhängende Gradieranlage Deutschlands. Früher hat man dort Salz gewonnen. Heute wird es zu Erholungszwecken erhalten. Das Wetter war trocken, aber wieder ziemlich windig. Leider war es das bisher oft, wenn wir zusammen gefahren sind. Aber das härtet ihren Charakter für schlechte Bedingungen. Die gehören eben auch dazu! Immerhin gab es kurz darauf einen schönen Regenbogen zu sehen.

Kommentare powered by CComment