Getestet: Spray.Bike und Kettenöl von greaze

Spray.Bike ist ein Fahrrad-Lackspray mit innovativer Pulverbeschichtung

Letztes Wochenende nutzte ich das schlechte Wetter um das Rad meiner Freundin wieder fit zu machen. Dabei habe ich für euch einen Lack von Spray.Bike und Kettenöl der Marke greaze ausprobiert, welche mir freundlicherweise durch den Onlineshop URBAN-ZWEIRAD zur Verfügung gestellt wurden.

Spray.Bike bietet euch eine Reihe von Lacken und Farben für euer Rad an. Dabei könnt ihr die Produkte sowohl für den Rahmen, als auch für Anbauteile verwenden, denn die Farben haften dauerhaft auf den verschiedensten Materialien und erweisen sich als äußerst robust. Außerdem lassen sie sich einfach besser verarbeiten als herkömmlicher Sprühlack, da weder eine Lackentfernung, noch eine Grundierung notwendig sind. Ein großer Vorteil ist die hohe Deckkraft der Farbe, welche es ermöglicht bereits mit nur einer Schicht Spray.Bike-Lack die alte Farbe zu überdecken.

Die wichtigsten Infos zu Spray.Bike

  • Acrylfarben-Gemisch mit extrem hoher Deckkraft.
  • Trockenpulverbeschichtung.
  • Anti-Tropf Formel.
  • Keine Vorbereitung oder Nachbereitung notwendig.
  • Optimal geeignet für Stahl, Aluminium und Carbon.
  • UV-resistent: Kein Verblassen.
  • Witterungsfest: Geeignet für den Außenbereich.
  • Geeignet für diverse Sprühtechniken: fließende Übergänge, Schablonen, etc.
  • Für den Satin- oder Glanzlook wird lediglich das Transparent Finish benötigt.
  • Verfügbar in 200ml und 400ml Sprühdosen.
  • Eine 400ml Dose reicht i.d.R. für einen Rahmen und eine Gabel aus.
  • Bereits eine Lackschicht genügt.

Für gute Ergebnisse solltet ihr aber unbedingt diese wichtigen Tipps zum Lackieren beachten. Es empfiehlt sich auch vorher an einem alten Anbauteil zu üben, denn Lackieren erfordert etwas Geschick. Falls ihr also vorhabt, euer Rad oder Teile davon zu lackieren, solltet ihr Spray.Bike ausprobieren.

Spray.Bike auf URBAN-ZWEIRAD kaufen

Die hohe Kunst des Kettenöls

Die Pflege der Kette ist überaus wichtig für einen leichtgängigen und effizienten Antrieb. Eine quietschende Kette ist natürlich ein absolutes No-Go und sorgt für hohen Verschleiß an Kette, Kettenblättern und Ritzeln.

Für euch habe ich die beiden abgebildeten Kettenöle der Marke grease getestet. Das Kettenöl kommt in zweierlei Ausführungen daher. Das normale Kettenöl (rechte Dose) ist im Vergleich zum Premiumöl etwas dünnflüssiger, aber sorgt gleichermaßen für eine sehr geschmeidig laufende Kette. Es eignet sich auch gut, um es auf ein Tuch aufzutragen mit dem die Kette gereinigt und zugleich geölt werden kann. Das Premiumöl hingegen eignet sich durch seine höhere Viskosität gut für Regenfahrten oder für das Alltagsrad, da es noch besser an der Kette haftet. Beide Varianten verfügen über ein Sprühröhrchen, was ein sauberes Auftragen ermöglicht.

Beide Produkte haben ihre Daseinsberechtigung und es lohnt sich durchaus sowohl das Premium- als auch das Standardöl von greaze zu besitzen. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit.

Schaut doch mal beim URBAN-ZWEIRAD Onlineshop vorbei. Dort gibt es auch noch weitere interessante Zubehörteile wie zum Beispiel schicke Wandhalter für euer Rennrad.

greaze Kettenöl auf URBAN-ZWEIRAD kaufen


Kommentare powered by CComment